AfAS - Akademie für Arbeit und Sozialwesen des Saarlandes Logo

Diplom-Verleihung 2017

Diplomverleihung bei AfAS und VWA Saarland

Weiterbildung eröffnet neue berufliche Perspektiven

Mit einer feierlichen Diplom-Verleihung haben in diesem Jahr insgesamt 36 Studierende der Akademie für Arbeit und Sozialwesen (AfAS) und der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.V. (VWA) ihr berufsbegleitendes Studium erfolgreich abgeschlossen.
 

Im Rahmen eines Festaktes überreichte die Vorstandsvorsitzende beider Akademien, die Beauftragte der Ministerpräsidentin für Hochschule, Wissenschaft und Technologie, Frau Dr. Susanne Reichrath, gemeinsam mit dem Studienleiter Prof. Dr. Gerd Waschbusch den Absolventinnen und Absolventen ihre Urkunden. Fünf Absolventen der AfAS sowie zwei Absolventen der VWA Saarland legten ihre Prüfung dabei mit der Gesamtnote „sehr gut“ ab. Darüber hinaus wurden auch die  bislang erfolgreichen Absolventen der seit einiger Zeit angebotenen Bachelorstudiengänge geehrt.

In seiner Begrüßungsrede hob der Hauptgeschäftsführer der Arbeitskammer, Thomas Otto, die Bedeutung von Qualifizierung und Weiterbildung hervor. Sie seien heute wichtiger denn je, so Thomas Otto. Sie sind nicht nur eine wesentliche Voraussetzung für eine berufliche Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeit, sondern sie fördern auch die Entfaltung der Persönlichkeit.

Die Akademievorsitzende Frau Dr. Reichrath unterstrich in ihrem Grußwort das Engage­ment sowie die große Leistungsbe­reitschaft der Absolventen während ihres dreijährigen Studiums. Die Absolventen der Akademie hätten für sich das besondere Potential des von der Akademie angebotenen berufsbegleitenden Studiums erkannt und Durchhaltevermögen, Beharrlichkeit und Ausdauer gezeigt.

Der Studienleiter der Akademie, Prof. Gerd Waschbusch, wies in seiner Rede darauf hin, dass die Quelle des Wissens und der Erkenntnis gepflegt werden muss, soll sie nicht versiegen. Es gelte daher das Erlernte und Verstandene regelmäßig aufzufrischen und zu aktualisieren.

Die Absolventinnen und Absolventen der Akademie für Arbeit- und Sozialwesen